MBSR

MBSR - Stressbewältigung in München

MBSR (Mindfulness-Based Stress Reduction) bedeutet auf Deutsch „Stressbewältigung durch Achtsamkeit“.

Bereits  Ende der 1970-er Jahre hat Prof. Jon Kabat-Zinn dieses Programm entwickelt. In der Medizin und Psychotherapie gehört MBSR zu den achtsamkeitsbasierten Interventionen.

Ganz grob könnte man die Methode als eine Übung zur Haltungsänderung beschreiben. Haltung meint dabei den Umgang und die Begegnung mit sich selbst, dem eigenen Körper, den geistigen Aktivitäten wie Gedanken und Gefühlen.

MBSR ist eine Methode deren Wirksamkeit durch zahlreiche wissenschaftliche Studien belegt wurde (weiterführende Informationen finden Sie unter Links). Die exponentiell gestiegenen Veröffentlichungen zum Thema Achtsamkeit und die neuesten Erkenntnisse aus der Gehirnforschung unterstreichen die Bedeutung von MBSR.

Wie wirkt MBSR?

  • Bewusstere Lebensführung
  • Mehr Möglichkeiten erkennen
  • Gesteigertes Wohlbefinden, u.v.m.

Für wen ist ein MBSR-Kurs besonders geeignet?

  • Bewältigung von Alltagsstress
  • Menschen mit stressbedingten Erkrankungen wie Bluthochdruck, Schlafstörungen, Ängste, etc.
  • Für jeden Menschen, der bewusster mit sich und in seiner Umwelt sein möchte

Was erwartet Sie inhaltlich in einem MBSR-Kurs?

  • Kernthemen: u.a. Wahrnehmung erforschen, Reaktionsmuster erkennen, Stressauslöser & - reaktionen, Umgang mit stressverschärfenden Gedanken & schwierigen Gefühlen
  • Praktische Übungen zum Verständnis und zur Vertiefung der Achtsamkeit: Body-Scan (Körperwahrnehmungsübung), Sitz- und Gehmeditation, leichte Übungen aus dem Yoga

Was sollten Sie mitbringen?

  • Neben der Zeit für den Kurs täglich ca. 45 Minuten für die praktischen Übungen